Tag der offenen Tür am19.09.2015

Die Sportschützen Holtwick laden zum Tag der offenen Tür ein. Am Samstag, 19.September findet in Holtwick der „Holtwicker Herbst“ statt. Das möchten wir Sportschützen zum Anlass nehmen einen Tag der offenen Tür zu veranstalten um allen Schützen des Schützenkreises und allen Holtwickern unseren umgebauten elektronischen Schießstand vorzustellen. Daher laden wir jeden Schützen – der Lust und Zeit hat – zum Tag der offenen Tür ein. In der Zeit von 14.00 – 18.00 Uhr habt ihr die Möglichkeit unseren Schießstand kennenzulernen und auszuprobieren. Auch könnt ihr den Besuch bei uns um den Besuch des „Holtwicker Herbst“ erweitern und euch ins Getümmel mit Speise und Trank stürzen. Wir freuen uns auf euren Besuch! Sportschützen Holtwick

Termine

Auf der Seite Termine findet ihr die Daten der Meisterschaften u. andere Termine des nächsten Halbjahres.

Tschernobyl-Kinderhilfe Coesfeld

Auch in diesem Jahr waren die Gäste der Tschernobyl-Kinderhilfe Coesfeld zu Gast bei uns auf dem Schießstand. Den Jugendlichen machte es sichtlich Spaß und die geschossenen Ergebnisse, die mit der neuen elektronischen Technik dem Schützen und auch den übrigen Gästen sofort angezeigt werden, wurden umgehend vielstimmig kommentiert. Es hat wiedermal sehr viel Spaß gemacht und es war ein kurzweiliger Nachmittag. Danke auch an Sebastian und Patrik für die tolle Unterstützung und Mithilfe.

Tschern_1

Tschern_2

Trainingsauftakt

Liebe Vereinsmitglieder,

am Dienstag, 18.08.2015 läuten wir die neue Saison ein und laden ein zum Trainingauftakt. Beginn für die Jugendlichen ab 18.30 Uhr und für die Schützen ab 19.30 Uhr An diesem Dienstag findet auch der nächste Durchgang zum Sommerpokal der Jugendlichen statt.

Die Sportleitung lädt besonders die Schützen/-innen  der Schützenklasse ein um die Mannschaften für die kommende Saison zu bilden.

Nehmt Euch Zeit und kommt!

Weiter solltet ihr euch den Freitag, 11.09.2015 vormerken. An diesem Abend findet der Dankabend für alle Helfer rund um den Standumbau uns Eröffnung des Schießstands statt. Für das leibliche Wohl wird gesorgt. Alle weiteren Daten zum Dankabend folgen noch.

Pokalschießen 2015

Sieger des Pokalschießens der Sportschützen Holtwick ermittelt / Winfried Weber in Einzelwertung erfolgreich Donaufürsten gewinnen

Pokalgewinnner2015Strahlende Sieger beim Pokalschießen der Sportschützen in Holtwick: (vorne v.l.): Markus Roling, Winfried Weber, Lara Kolski, (stehend v.l.) Clemens Scharlau, Andreas Wegmann, Lois Niehoff, Manfred Meinker, Martin Niehoff, Frederike Konert, Heike Vörding und Franz Scharlau (1. Vorsitzender). Foto: Barbara Kloster

 

Holtwick (bak). Nach zehn Jahren haben die Donaufürsten mit 86 Ringen den Wanderpokal beim Pokalschießen der Sportschützen Holtwick wieder für sich ergattern können. Mit Manfred Meinker (28 Ringe) Martin Niehoff (28 Ringe) und Lois Niehoff (30 Ringe) zog die Mannschaft auf Platz eins.

Von Barbara Kloster

Bereits 2005 landeten sie mit ihrer Treffsicherheit auf dem ersten Platz. Für die beste Mannschaft gab es 30 Liter Bier und eine Plakette auf den Wanderpokal.

„Bereits in der Vorrunde hatte die Nachbarschaft Donaufürsten mit 89 Ringen die Nase vorne. Das hatten wir noch nie, dass dieselbe Mannschaft sich beim Finale nochmals durchsetzt“, berichtete Franz Scharlau.

Winfried Weber heißt der Sieger in der Einzelwertung. Auf Platz zwei folgte dicht dahinter Frederike Konert. „Jetzt hat es endlich geklappt. Frederike Konert war in den vergangenen Jahren bereits in den Vorrunden schon häufiger qualifiziert“, lobte der Vorsitzende. Auf den dritten Platz zog Lois Niehoff. Der Überraschungspreis, Sonderpreis für den vierten Platz, gestiftet von der Gaststätte Vörding, ging an Andreas Wegmann.

Beim Bockscheibenschießen mit 257 Teilnehmern kristallisierten sich zahlreiche Scharfschützen heraus. „Von denen haben 70 Schützen in die Zehn getroffen“, war Franz Scharlau über die Treffsicherheit der Holtwicker begeistert. Lara Kolski hatte beim ersten Durchgang bereits eine lupenreine Zehn erbracht. Beim Stechen setzte sie nochmals zielsicher an und schaffte es auf Platz eins. Damit verwies die 16-Jährige ihre Mitstreiter Markus Roling auf Platz zwei und Clemens Scharlau auf Platz drei. Einen besonderen Dank sprach Franz Scharlau allen Teilnehmern aus, insbesondere den Sportschützenkollegen, die an 23 Tagen für Bewirtung sorgten und die Standaufsicht übernahmen. Bereits in diesem Jahr hat Markus Scharlau die Organisation des Pokalschießens der Sportschützen Holtwick e.V. übernommen.

23 Mannschaften beteiligten sich am 24. Pokalschießen der Holtwicker Vereine und Nachbarschaften. Im nächsten Jahr feiert das beliebte Turnier das silberne Jubiläum. „Dann können die Schützen vielleicht auf die neue Schießanlage zielen“, verriet der Vorsitzende Franz Scharlau.

Quelle: Allgemeine Zeitung Coesfeld

Markus Scharlau 15. bei den Deutschen Polizeimeisterschaften

POK Markus Scharlau errang bei den DPM im Schießen den 15. Platz von 44 teilnehmenden Schützen.

In einem sehr starken Starterfeld errang Markus Scharlau mit der Luftpistole in 60 Schuss den guten 15. Platz (553 Ringe von 600). Die besten 8 Schützen, die anschließend im Finale nochmals gegeneinander antreten mussten, waren alles Bundesligaschützen. Die hohen Schießleistungen waren schon bewunderndswert. Mit der Mannschaft (Markus Scharlau, Jan Walther, Erwin Ramachers) belegten die Luftpistolenschützen den 6. Platz von 15 Plätzen.

„Da hat sich das Training für mich ja gelohnt. Vor der DPM habe ich drei Wochen lang, je 6 Mal in der Wochen auf dem Schießstand intensiv trainiert. Schade, dass ich drei 7er geschossen habe. Sonst hätte ich durchaus noch auf den 9. Platz hochrutschen können.

Die Unterbringung in einer Jugendherberge neben dem Fußballstadion war jedoch wirklich schlecht. Mit 4 Personen auf ca. 10 m² in zwei Etagenbetten war schon eine herbe Zumutung. In dem 2-Meter-Bett konnte ich mich nur diagonal komplett lang machen. Bei Außentemperaturen von ca. 30 Grad hatten wir in den Zimmern ca. 35 Grad stehende Luft. Mit geöffnetem Fenster war nachts der viertelstündliche Lärm, der hinter der Jugendherberge befindlichen Eisenbahnlinie unerträglich. Desweiteren war die Verpflegung essbar. So waren die Voraussetzungen nicht die allerbesten. Dafür befanden sich die Schießstände jedoch in einem tadellosen Zustand.

Insgesamt war es wieder eine schöne, wenn auch mit schlechten Umständen anstrengende Deutsche Polizeimeisterschaft. Ich hoffe, dass ich mich in drei Jahren erneut für die DPM im Schießen qualifizieren kann.“ , so Markus Scharlau.

Anzeige vom Monitor auf dem Schießstand mit den Ergebnissen bis zum 60. Schuss.

Drei Bronzemedaillen für NRW bei den 27. Deutschen Polizeimeisterschaften im Schießen In der Zeit vom 29. Juli bis 1. August 2014 wurden die 27. Deutschen Polizeimeisterschaften im Schießen in Hannover ausgetragen. Auf dem Bundesstützpunkt Sportschießen des Niedersächsischen Sportschützenverbandes in Hannover traten ca. 280 Teilnehmende (14 Bundesländer und der Bund) in 11 verschiedenen Gewehr- und Pistolendisziplinen an. Der Landeskader der Polizei NRW kann mit seiner Auswahl von insgesamt 23 nominierten Kolleginnen und Kollegen auf eine erfolgreiche Meisterschaft zurückblicken. Insgesamt schossen sich 7 Teilnehmende ins Finale und platzierten sich somit unter den ersten acht. In den Mannschaftswertungen (je drei Schützen) holten die Kolleginnen und Kollegen 3 Bronzemedaillen.

Sommerfest 2012

Seit dem11.08.2012 haben wir ein neues Königspaar. Beim Sommerfest entschied Markus Scharlau das Vogelschiessen für sich und errang die Königswürde. Als Königin wählte er Karin Werschmöller. SANYO DIGITAL CAMERA

Änderung der Beiträge

Die Jahresbeiträge für die Mitgliedschaft wurden geändert. Alle Änderungen können in der neuen Staffelung als PDF abgerufen werden.